Mitarbeiter v.l.

  1. Thomas Littwin               Geschäftsführer
  2. Angela Marie Munser      Projektleiterin
  3. Christine Jedwilayties     Beraterin
  4. Anne Krempien              Verwaltung

Ihre Kontaktmöglichkeiten

VSP gemeinnützige GmbH
Präventionsstelle BALFINplus
Mecklenburgstraße 9
19053 Schwerin

Tel  0385 - 555 720- 31
Tel  0385 - 555 720- 32
Fax 0385 - 555 720- 39

 

gefördert von:

 

        

 


Der Träger ist zertifiziert nach SGB III / AZAV

 

Herzlich Willkommen bei der Präventionsstelle BALFINplus

AKTUELL: Stellenangebot für Sozialpädagoge/Sozialarbeiter

In der Präventionsstelle BALFINplus werden bewährte und niedrigschwellige Beratungs-und Veranstaltungsangebote im Bereich Suchtprävention und Schuldenprävention umgesetzt und damit zur Beseitigung von Hemmnissen zur beruflichen Integration von benachteiligten Jugendlichen und jungen Familien beigetragen. Der überwiegende Schwerpunkt Ihrer Arbeit bildet die schulische Suchtprävention und weitere Implementierung der strukturellen Suchtprävention in Schweriner Schulen bzw. bedarfsorientierte  Weiterentwicklung/Projektideen. Ergänzender Arbeitsbereich ist auch die sozialpädagogische Einzelberatung von benachteiligten, schuldenbelasteten und/oder konsumauffälligen Jugendlichen.

Stellenangebot unter https://jobboerse.arbeitsagentur.de (Referenznummer 10000-1165375929-S) Wir freuen uns über Ihre Bewerbung per Post oder balfin.munser@vsp-ggmbh.de!

Mit der Beratung und sozialpädagogischen Begleitung in existentiellen Notlagen sowie Angeboten zur Suchtprävention engagiert sich „BALFINplus“ schon seit 2005 in den Schwerpunkten der beruflichen und sozialen Integration für benachteiligte Jugendlichen und allgemeinen Sozialberatung sowie der Suchtprävention//Gesundheitsförderung in der Landeshauptstadt Schwerin. Unsere kostenfreie Beratung mit dem Ziel der Hilfe zur Selbsthilfe und der Stabilisierung der finanziellen und psychosozialen Situation richtet sich an Jugendliche, junge Erwachsene und Familien. Wir bieten eine individuelle Unterstützung und Begleitung in schwierigen bzw. existentiellen Lebenssituationen (Miet- und Stromschulden, Haushaltsplanung, Vermeidung neuer Schulden u.a.). Suchtpräventive Veranstaltungen für Jugendliche, Schüler, Eltern, Lehrkräfte etc. gehören wie die vertrauliche Einzelberatung für konsumauffällige Jugendliche/Angehörige zu unseren Inhalten.

Unser niedrigschwelliges Hilfsangebot beinhaltet folglich auch die Motivation und Vermittlung in weitere Angebote wie u.a. Sucht- oder Schuldnerberatung, therapeutische Hilfsangebote, berufliche Intergration und Selbsthilfegruppen.

Wir werden Ihnen zuhören und Sie motivieren, Ihre Probleme anzugehen. Wir unterliegen der gesetzlichen Schweigepflicht.